Die Tagung ist ausgebucht!

9. Jahrestagung E-Akte am 15. und 16. November 2017 in Berlin

19.06.2017 Die Jahrestagung E-Akte hat seit 2009 mit rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern pro Veranstaltung einen festen Platz unter den großen Fachtagungen im Bereich der IT-gestützten Verwaltungsarbeit. Das besondere Profil der Jahrestagung ergibt sich aus dem intensiven Erfahrungsaustausch zwischen Projektverantwortlichen, Experten und Anbietern von Produkten und Lösungen.
Auch in diesem Jahr werden wieder profilierte Experten und erfahrene Praktiker Best Practices rund um das Thema E-Akte vorstellen und neue Entwicklungen diskutieren. Der Themenbogen der Veranstaltung reicht von der mobilen Anwendung und IT-Sicherheit über das Zusammenspiel von E-Akte und Fachverfahren bis zu den möglichen „Szenarien“ der elektronischen Verwaltungsarbeit.

Im Rahmen der diesjährigen Tagung sind unter anderem die folgenden Themenschwerpunkte geplant:

• Basisdienst E-Akte
• E-Akte und Fachverfahren
• Organisatorische und technische Aspekte der E-Akte-Einführung
• Sicherheitsaspekte rund um die E-Akte
• E-Akte-Lösungen in Bundesbehörden
• E-Akte-Lösungen in Ländern
• E-Akte-Lösungen in Kommunen

Wie immer wird das Programm begleitet durch eine Fachausstellung mit neuesten Lösungen, Konzepten und Anwendungen rund um das Thema E-Akte.

Impressionen 2016

Das Interesse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der öffentlichen Verwaltung an der Jahrestagung E-Akte ist ungebrochen. Mit weit über 400 Teilnehmenden hat die diesjährige Jahrestagung wieder einen Rekord aufgestellt.
Tagungstermin 2017
15. und 16. November 2017 im Bundespresseamt Berlin
Teilnehmerliste
Ansprechpartner
Manfred Koerth

Manfred Koerth

Telefon
0800.3340506
E-Mail
[E-Mail anzeigen]